ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ONLINE-VERKÄUFE

1. Geltungsbereich

1.1 Die Olympiapark München GmbH ist in der Regel nicht Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen. Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch – insbesondere die Durchführung und den Inhalt der Veranstaltung betreffend – ausschließlich zwischen dem jeweiligen Ticketinhaber und dem jeweiligen Veranstalter zustande; dem können Vertragsbedingungen des jeweiligen Veranstalters zugrunde liegen. Ist die Olympiapark München GmbH nicht der Veranstalter, so werden die Tickets im Auftrag des Veranstalters als gewerblicher Vermittler in dessen Namen und auf dessen Rechnung vertrieben.

1.2 Der komplette Ticket-Webshop inklusive Fulfillment und Zahlungsabwicklung wird von der Firma München Ticket GmbH, Seidlstr. 30, 80335 München im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Veranstalters betreut und betrieben. Vertragliche Beziehungen kommen ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem Veranstalter zustande. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen der München Ticket GmbH im Rahmen der Ticketvermittlung

Rechtlich gesondert kommt zwischen dem Endkunden und der München Ticket GmbH ein Vertrag über die Abwicklung des Ticketkaufs zustande (Ticketvermittlungsvertrag). Die Ticketvermittlung beinhaltet insbesondere die Reservierung, den Verkauf und die Lieferung von Eintrittskarten (im Folgenden: „Tickets”) an den jeweiligen Ticket-Käufer (Kunden) sowie den Verkauf und die Lieferung von Gutscheinen. Sie gelten für das gesamte Online-Angebot unter olympiapark.muenchenticket.net (nachfolgend „Webshop” genannt)

2. Gültigkeit und Änderungsvorbehalt

2.1 Mit der Registrierung des Kunden im Webshop oder der Durchführung eines Bestellvorgangs auch ohne vorherige Registrierung erkennt dieser die Gültigkeit der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

2.2 Die Olympiapark München GmbH wird den Kunden auf eine Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unmittelbar hinweisen. Ist der Hinweis erfolgt, so gilt die Änderung als genehmigt, wenn der Kunde ihr nicht binnen sechs Wochen schriftlich oder mittels elektronischer Kommunikation widerspricht, maßgeblich ist der Tag der Absendung des Widerspruchs. Die Olympiapark München GmbH wird dann die geänderte Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der weiteren Geschäftsbeziehung zugrunde legen. Die Olympiapark München GmbH wird den Kunden bei der Bekanntgabe der Änderung auf die Folgen seines Schweigens besonders hinweisen.

3. Bestimmungen zur Nutzung des Webshop

3.1 Das Angebot der Olympiapark München GmbH richtet sich ausschließlich an volljährige Personen. Der Kunde, der Tickets oder Gutscheine über den Webshop online erwerben möchte, muss sich registrieren.

Die Registrierung selbst verpflichtet nicht zum Kauf von Tickets und nicht zur Offenlegung von Zahlungsmodalitäten.

Der Kunde sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind und er zur Verfügung über die von ihm beim Bestellvorgang angegebenen Zahlungsmittel (Bankverbindung, Kreditkartendaten) berechtigt ist.

Die Registrierung wird durch die Verifizierung des Passwortes durch den Kunden vervollständigt.

3.2 Der Kunde ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Die Olympiapark München GmbH empfiehlt, ein Passwort mit hoher „Passwortstärke” zu wählen. Das Passwort kann im Kundenmenü vom Kunden jederzeit geändert werden.

Er hat die Olympiapark München GmbH unverzüglich in Kenntnis zu setzen, wenn er von einer unbefugten Nutzung seines Kundenkontos erfährt oder eine solche vermutet.

Der Kunde haftet für jeglichen Missbrauch der von ihm geheim zu haltenden Zugangsdaten.

3.3 Der Kunde verpflichtet sich, nicht durch technische Eingriffe das ordnungsgemäße Funktionieren des Webshop zu stören.

Das Setzen von Deep-Links und das Framing sind nur mit vorheriger Zustimmung de Olympiapark München GmbH gestattet.

4. Verbot kommerziellen Gebrauchs

4.1 Pro Bestellvorgang ist der Ticketkauf über die MT-Website auf die Anzahl von 20 Tickets beschränkt. Die Olympiapark München GmbH behält sich vor, für bestimmte Veranstaltungen die Anzahl der Tickets je Bestellvorgang noch weiter zu limitieren.

4.2 Der gewerbliche Wiederverkauf von Tickets und Gutscheinen ist untersagt.

4.3 Tickets dürfen privat nicht zu einem höheren Preis als dem aufgedruckten Ticketpreis zuzüglich nachgewiesener Gebühren, die beim Erwerb der Tickets berechnet wurden, verkauft werden. Tickets und Gutscheine dürfen privat auch nicht über Internet- Auktionshäuser oder Internet-Ticketbörsen veräußert werden.

4.4 Die Olympiapark München GmbH behält sich das Recht vor, den Zugang zur Nutzung der MT-Website zu sperren oder Ticketbestellungen nicht zu akzeptieren, wenn die Olympiapark München GmbH den begründeten Verdacht hat, dass gegen diese Bestimmungen verstoßen wird. Die Olympiapark München GmbH weist darauf hin, dass die Olympiapark München GmbH Veranstalter über Verstöße gegen Weiterverkaufsverbote informiert und Veranstalter daraufhin üblicherweise wegen Vertragsverstoßes den Zutritt der Karteninhaber zu der jeweiligen Veranstaltung versagen, mithin das Ticket seine Gültigkeit verliert.

5. Vertragsabschluss, Bezahlung und Eigentumsvorbehalt

5.1 Die Regelungen zum Widerruf und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen sind aufgrund von § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB nicht auf Ticketkäufe anwendbar. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Gekaufte Tickets werden grundsätzlich nicht zurückgenommen.

Hinsichtlich des Kaufs von Gutscheinen und Waren besteht ein Widerrufs- und Rückgaberecht gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, wenn der Kunde Verbraucher ist:
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag über den Kauf des/der Gutschein(e) oder Waren zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den/ die Gutschein(e) oder Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Olympiapark München GmbH, Spiridon-Louis-Ring 21 80809 München Tel. 089/30 67-0 Fax 089/3067-2222 e-mail: webshop@olympiapark.de , mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir den/ die Gutschein(e) oder Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie den/ die Gutschein(e) oder Waren zurückgesandt haben, je nach dem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben den/ die Gutschein(e) oder Waren unverzüglich und in jedem Fall binnen 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages
unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie den/ die Gutschein(e) oder Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen nur die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des/ der Gutscheins/ Gutscheine oder der Ware(n). Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust des/ der Gutscheins/Gutscheine oder der Ware(n) nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung als Download-Formular (pdf.)

5.2 Das Angebot für einen Vertragsabschluss zum Ticket-/Gutscheinkauf gibt der Kunde ab, indem er sein in die Bestellmaske eingegebenes Angebot absendet. Die Olympiapark München GmbH bestätigt die Online-Bestellung, d.h. den Eingang des Angebotes, per E-Mail.

5.3 Das Zustandekommen des Vertrages über den Ticket- oder Gutscheinkauf richtet sich nach der gewünschten Zahlungsart und der Übermittlungsform des Tickets/Gutscheins.

5.3.1 Der Versand von Tickets und Gutscheinen bedingt vorherige Bezahlung durch Banküberweisung, mittels Kreditkarte oder sonstiger im Webshop verfügbarer Zahlarten (z.B. SOFORT Überweisung). Mit Gutschrift des Kaufpreises bei der Olympiapark München GmbH ist der Vertrag geschlossen.

5.3.2 Ticketbestellung zur Abholung in der Vorverkaufsstelle oder einer Abholstation/ -stelle: Mit der Gutschrift des Kaufpreises bei der Olympiapark München GmbH ist der Vertrag geschlossen. Bei der Abholung von Tickets, die online bezahlt wurden, ist zur Legitimierung ein Ausweis vorzulegen.

5.3.3 Bloße Ticketreservierung: Es handelt sich hierbei um eine für den Kunden und die Olympiapark München GmbH unverbindliche Vormerkung eines Kaufinteresses des Kunden für ein Ticket. Die Olympiapark München GmbH wird während der Reservierungszeit keine Vormerkungen anderer Kunden für das betreffende Ticket entgegen nehmen. Der Veranstalter kann die Olympiapark München GmbH jedoch anweisen - insbesondere bei sehr begehrten Konzertveranstaltungen geschieht dies bisweilen - keine Reservierungen mehr entgegenzunehmen und reservierte Tickets zu verkaufen. Die Olympiapark München GmbH wird sich in diesem Fall bemühen, den Kunden über die vorzeitige Beendigung der Reservierungsphase zu informieren und zur Kaufentscheidung aufzufordern; eine Rechtspflicht übernimmt die Olympiapark München GmbH hierfür jedoch nicht. Nur der sofortige Ticketkauf sichert daher einen Anspruch des Kunden auf Zugangsberechtigung zu der Veranstaltung.
Der Kaufvertragsabschluss bezüglich zunächst reservierter Tickets erfolgt mit Bezahlung der Tickets bei Abholung an der Vorverkaufsstelle/Abholstation oder am Veranstaltungsort. Erfolgt keine rechtzeitige Abholung und Bezahlung, verfällt die Reservierung.

5.3.4 Abholung an der Abendkasse ist möglich, wenn die Bezahlung beim Bestellvorgang erfolgt; mit der Gutschrift des Kaufpreises bei der Olympiapark München GmbH ist der Kaufvertrag geschlossen. Sollte der Kunde das an der Abendkasse hinterlegte Ticket nicht bis Kassenschluss abholen, ist der Veranstalter berechtigt, den Platz anderweitig zu verkaufen. Eine auch nur teilweise Erstattung des Ticketpreises erfolgt nicht.

5.3.5 Bei „print@home” handelt es sich um ein elektronisches Ticket, das nach dem Bestellvorgang am kundeneigenen Drucker ausgedruckt werden kann. Diese Form der Ticket-Erstellung ist möglich, wenn sie der Veranstalter zugelassen hat. Mit der Gutschrift des Kaufpreises bei der Olympiapark München GmbH ist der Kaufvertrag geschlossen.
Der einmalig verwertbare Barcode auf dem Ticket wird am Veranstaltungstag am Einlass elektronisch durch Barcode-Scanner entwertet. Das Ticket berechtigt zum Zutritt zur Veranstaltung, wenn sich der Kunde bei Abholung als Nutzungsberechtigter ausweist. Weitere Ticketkopien berechtigen nicht zum Zutritt zur Veranstaltung.

5.4 Eigentumsvorbehalt: Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Tickets und Gutscheine Eigentum des Veranstalters bzw. von Olympiapark München GmbH. Dieser bzw. die Olympiapark München GmbH behält sich bei Nichtbezahlung der Tickets oder Gutscheine bzw. Nichteinlösung einer Onlinezahlung vor, die Tickets bzw. Gutscheine zu sperren.

6. Einlösung von Gutscheinen

Olympiapark München-Gutscheine können bei der München Ticket-Vorverkaufsstelle im Olympiapark oder bei der Ticket-Bestellung über die Olympiapark München-Website eingelöst werden.

7. Leistungsstörungen

7.1 Der Versand von Tickets erfolgt auf Kosten des Kunden. Die Olympiapark München GmbH behält sich vor, das Versandunternehmen nach freiem Ermessen auszuwählen.

7.2 Nimmt der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter die Tickets in Besitz, geht das Verlust- und Beschädigungsrisiko auf den Kunden über (§ 474 Abs. 4 BGB). Ist der Kunde kein Verbraucher im Sinne des Gesetzes (§ 13 BGB), findet der Gefahrübergang bereits mit der Übergabe der Tickets an das Versandunternehmen statt (§ 447 Abs. 1 BGB).

7.3 Unverzüglich nach Zugang der per E-Mail versandten Auftragsbestätigung und nach Zugang des Tickets ist der Kunde verpflichtet, die Bestellung und gelieferte Tickets nach der gewählten Veranstaltung, Datum/Uhrzeit der Veranstaltung, Veranstaltungsort und hinsichtlich der bestellten/gelieferten Anzahl der Tickets zu überprüfen. Bei fehlerhaft ausgestellten Tickets ist der Kunde verpflichtet, die Olympiapark München GmbH unverzüglich in Textform (per E-Mail an die Adresse olympiapark@muenchenticket.de, oder per Brief an Olympiapark München GmbH, Spiridon-Louis-Ring 21 80809 München oder per Telefax an +49 89 3067 222) zu informieren. Die Olympiapark München GmbH wird sich in diesem Fall bemühen, dem Kunden den Zutritt zu der Veranstaltung nach seinen bei der Bestellung angegebenen Spezifikationen zu verschaffen. Sollte dies nicht möglich sein (z.B. Veranstaltung ist zwischenzeitlich ausverkauft), ist der Kunde berechtigt, vom Ticketkauf zurückzutreten. Erfolgt die Information an die Olympiapark München Gmbh nicht unverzüglich, sind weitergehende Ansprüche des Kunden ausgeschlossen.

8. Schadensersatzhaftung der Olympiapark München GmbH

Die Haftung der Olympiapark München GmbH auf Schadensersatz ist auf Fälle vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung beschränkt und im Übrigen ausgeschlossen. Die gesetzliche Haftung im Falle einer fahrlässigen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

9. Durchführung von Veranstaltungen

9.1 Die Olympiapark München GmbH haftet nicht für die Durchführung, den Ablauf, den Inhalt und die Qualität der jeweiligen Veranstaltung. Die Olympiapark München GmbH übernimmt auch keine Gewähr hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit der auf der im Webshop zur Veranstaltung auf Veranlassung Dritter mitgeteilten Angaben (z.B. Rubrik „Informationen”).

9.2 Im Falle der Absage oder Verlegung von Veranstaltungen oder aus sonstigen Gründen nicht durchgeführten Veranstaltungen bestehen etwaige Ansprüche des Käufers nur gegenüber dem jeweiligen Veranstalter. Soweit im Einzelfall die Olympiapark München GmbH in Abstimmung mit dem Veranstalter die Abwicklung der Erstattung des Ticketpreises leistet, übernimmt ET-TH keine Haftung für den Ticketpreis. Im Falle der Nichtdurchführung der Veranstaltung ist die Olympiapark München GmbH nicht verpflichtet, die für ihre eigenen Leistungen vereinnahmten Gebühren zurück zu erstatten.

10. Datenschutz, Widerruf einer erteilten Einwilligung

10.1 Der Webshop benutzt ein sicheres Verfahren bei der Online-Übertragung von Kundendaten im Rahmen des Bestellvorgangs.

10.2 Die personenbezogenen Daten können von der Olympiapark München GmbH an den jeweiligen Veranstalter und das Kreditkartenunternehmen sowie in den Zahlungsvorgang involvierte Banken übermittelt werden. Gleiches gilt für die Übermittlung von personenbezogenen Daten zur ordentlichen Vertragsabwicklung bzw. zum Zwecke der Paketankündigung an den von der Olympiapark München GmbH beauftragten Versanddienstleister. Die Olympiapark München GmbH behält sich vor, personenbezogene Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung zu speichern. Der Kunde kann Auskunft über die von der Olympiapark München GmbH von ihm gespeicherten Daten verlangen.

10.3 Nur wenn der Kunde seine Einwilligung dazu erteilt hat, erhält er einen E-Mail-Newsletter, um von der Olympiapark München GmbH über Veranstaltungen informiert zu werden. Der E-Mail-Newsletter kann jederzeit durch einen Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail enthaltenen Link („unsubscribe“), schriftlich oder per E-Mail an die Adresse olympiapark@muenchenticket.de abbestellt werden.

10.4. Im Übrigen wird auf Datenschutzerklärung die Olympiapark München GmbH verwiesen, einsehbar hier.

11. Erfüllungsort und geltendes Recht

11.1 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen Wohnsitz hat, bleiben unberührt. Der alleinige Erfüllungsort für Lieferungen, Leistungen und Zahlungen ist München, sofern der Kunde ein Unternehmer i.S. von § 14 BGB ist.

11.2 Ist der Kunde Kaufmann, so wird für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebende Streitigkeiten als ausschließlicher Gerichtsstand München vereinbart; die Olympiapark München GmbH behält sich das Recht vor, jedes andere zivilprozessual zuständige Gericht anzurufen. Dies gilt im Fall von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nicht-Kaufleute als Kunden.

12. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt.



Stand: November 2018

Impressum

Olympiapark München GmbH
Geschäftsführerin Marion Schöne
Spiridon-Louis-Ring 21
80809 München
Tel. 089/30 67-0
Fax 089/3067-2222

e-mail: info@olympiapark.de

Aufsichtsratsvorsitzende: Bürgermeisterin Christine Strobl

AG München HRB 6971
USt ID Nr. DE 129 423 783
Datenschutzerklärung

Die nachfolgende Datenschutzerklärung gilt für die Nutzung der Webseite

https://olympiapark.muenchenticket.net
(nachfolgend „Website“).

Wir messen dem Datenschutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen das oben genannten Portal anbieten zu können. Diese Erklärung beschreibt, wie und zu welchem Zweck Ihre Daten erfasst und genutzt werden und welche Wahlmöglichkeiten Sie im Zusammenhang mit persönlichen Daten haben.

Durch Ihre Verwendung dieser Website stimmen Sie der Erfassung, Nutzung und Übertragung Ihrer Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung zu.


1 Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

Olympiapark München GmbH
Geschäftsführerin Marion Schöne
Spiridon-Louis-Ring 21
80809 München

Tel. 089/30 67-0
Fax 089/3067-2222
E-Mail:info@olympiapark.de

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Datenschutzbestimmungen insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an oben genannte verantwortliche Stelle richten.

Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit speichern und ausdrucken.


2 Auftragsverarbeitung

Die Website wird technisch durch folgenden Auftragsverarbeiter betrieben und betreut:

München Ticket GmbH,
Seidlstraße 30
80335 München

Fax: 089 54 81 81 54
E-Mail:datenschutzbeauftragter@muenchenticket.de

Wir haben unseren Auftragsverarbeiter vertraglich gemäß Art. 28 DSGVO dazu verpflichtet, die geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten.


3 Allgemeine Nutzung der Webseite

3.1 Zugriffsdaten

Wir sammeln Informationen über Sie, wenn Sie diese Webseite nutzen. Wir erfassen automatisch Informationen über Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interaktion mit uns und registrieren Daten zu Ihrem Computer oder Mobilgerät. Wir erheben, speichern und nutzen Daten über jeden Zugriff auf unser Onlineangebot (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

- Name und URL der abgerufenen Datei
- Datum und Uhrzeit des Abrufs
- übertragene Datenmenge
- Meldung über erfolgreichen Abruf (HTTP response code)
- Browsertyp und Browserversion
- Betriebssystem
- Referrer URL (d.h. die zuvor besuchte Seite)
- Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
- Internet-Service-Provider des Nutzers
- IP-Adresse und der anfragende Provider

Wir nutzen diese Protokolldaten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unseres Onlineangebotes, aber auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Webseite (traffic) sowie zu Umfang und zur Art der Nutzung unserer Webseite und Dienste, ebenso zu Abrechnungszwecken, um die Anzahl der von Kooperationspartnern erhaltenen Clicks zu messen. Aufgrund dieser Informationen können wir personalisierte und standortbezogene Inhalte zur Verfügung stellen und den Datenverkehr analysieren, Fehler suchen und beheben und unsere Dienste verbessern. Wir behalten uns vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht. IP-Adressen speichern wir für einen begrenzten Zeitraum in den Logfiles, wenn dies für Sicherheitszwecke erforderlich oder für die Leistungserbringung oder die Abrechnung einer Leistung nötig ist, z. B. wenn Sie eines unserer Angebote nutzen. Nach Abbruch des Vorgangs der Bestellung oder nach Zahlungseingang löschen wir die IP-Adresse, wenn diese für Sicherheitszwecke nicht mehr erforderlich sind. IP-Adressen speichern wir auch dann, wenn wir den konkreten Verdacht einer Straftat im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website haben. Außerdem speichern wir als Teil Ihres Accounts das Datum Ihres letzten Besuchs (z.B. bei Registrierung, Login, Klicken von Links etc.).

3.2 E-Mail Kontakt

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z. B. per Kontaktformular oder E-Mail), speichern wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen. Weitere personenbezogene Daten speichern und nutzen wir nur, wenn Sie dazu einwilligen oder dies ohne besondere Einwilligung gesetzlich zulässig ist.

3.3 Cookies

Wir verwenden sogenannte Session-Cookies, um unser Onlineangebot zu optimieren. Ein Session-Cookie ist eine kleine Textdatei, die von den jeweiligen Servern beim Besuch einer Internetseite verschickt und auf Ihrer Festplatte zwischengespeichert wird. Diese Datei als solche enthält keine personenbezogenen Daten und wird gelöscht, nachdem Sie Ihren Browser schließen. Session-Cookies dienen z. B. dazu, dass Sie die Warenkorbfunktion über mehrere Seiten hinweg nutzen können.

Wir verwenden in geringem Umfang auch persistente Cookies (ebenfalls kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden), die auf Ihrem Endgerät verbleiben und es uns ermöglichen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Diese temporären oder auch permanenten Cookies (Lebensdauer 1 Monat bis 10 Jahre) werden auf Ihrer Festplatte gespeichert und löschen sich nach der vorgegebenen Zeit von allein. So können wir Ihnen unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer präsentieren. So können wir Ihnen beispielsweise speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite anzeigen.

In den von uns verwendeten Cookies werden lediglich pseudonyme Daten gespeichert. Bei Aktivierung des Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer zugewiesen und eine Zuordnung Ihrer personenbezogenen Daten zu dieser Identifikationsnummer wird nicht vorgenommen. Ihr Name, Ihre IP-Adresse oder ähnliche Daten, die eine Zuordnung des Cookies zu Ihnen ermöglichen würde, werden nicht in den Cookie eingelegt. Auf Basis der Cookie-Technologie erhalten wir lediglich pseudonymisierte Informationen, beispielsweise darüber, welche Seiten unseres Shops besucht wurden, welche Produkte angesehen wurden, etc. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies vorab informiert werden und im Einzelfall entscheiden können, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen, oder dass Cookies komplett verhindert werden. Dadurch kann die Funktionalität der Webseite eingeschränkt werden.

3.4 Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung nach den vorstehenden Ziffern ist Art 6 Abs. 1 Buchstabe e) DSGVO. Unsere Interessen an der Datenverarbeitung sind insbesondere die Sicherstellung des Betriebs und der Sicherheit der Webseite, die Untersuchung der Art und Weise der Nutzung der Webseite durch Besucher, und die Vereinfachung der Nutzung der Webseite.

Sofern nicht spezifisch angegeben speichern wir personenbezogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist.


4 Verarbeitung von Bestandsdaten

Ferner verarbeiteten wir nachfolgend beschriebenen Bestandsdaten.

4.1 Nutzung der Bestandsdaten

Für eine Bestellung in unserem Onlineshop verarbeiten wir Ihre Stamm-, Kommunikations- und Zahlungsdaten, damit wir Ihnen den Bestelleingang bestätigen, mit Ihnen kommunizieren und die Bestellung abwickeln können.

4.2 Kundenkonto

Um Ihnen ein bequemes Einkaufserlebnis in unserem Online-Shop bieten zu können, können Sie sich durch die Eingabe persönlicher Daten auf unserer Webseite registrieren. Dann müssen Sie nicht bei jeder Bestellung ihre Daten neu eingeben.

Sie können ein einmal angelegtes Kundenkonto jederzeit von uns löschen lassen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus. Wir werden dann Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten löschen, soweit wir diese nicht noch zur Abwicklung von Bestellungen oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten speichern müssen.

4.3 Newsletter

Um Ihnen unseren Newsletter zusenden zu können, verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren. Nur, wenn Sie uns zuvor ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie den Newsletter erhalten wollen, werden wir Ihnen eine Aktivierungs-E-Mail zusenden und Sie bitten, durch das Anklicken eines in dieser E-Mail enthaltenen Links zu bestätigen, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten.

Sie können die Anmeldung jederzeit rückgängig machen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus. Selbstverständlich finden Sie auch in jedem Newsletter einen Abmelde-Link.

4.4 Produktempfehlungen

Wir senden Ihnen unabhängig vom Newsletter regelmäßig Produktempfehlungen per Mail zu. Auf diese Weise lassen wir Ihnen Informationen über Produkte aus unserem Angebot zukommen, für die Sie sich auf Grundlage Ihrer letzten Einkäufe bei uns interessieren könnten. Dabei richten wir uns streng nach den gesetzlichen Vorgaben. Dem können Sie jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail) reicht hierfür aus. Selbstverständlich finden Sie auch in jeder E-Mail einen Abmelde-Link.

4.5 Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung nach den vorstehenden Ziffern ist Art 6 Abs. 1 Buchstaben a), b) und e) DSGVO. Unsere Interessen an der Datenverarbeitung sind insbesondere Anbahnung, Abschluss und Erfüllung von Verträgen sowie die Direktwerbung und Produktinformation.

Sofern nicht spezifisch angegeben speichern wir personenbezogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig bzw. gesetzlich vorgeschrieben ist.


5 Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an die in Ziffer 1 genannte Adresse.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.

5.1 Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben jederzeit das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu erlangen. Desweiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

1. die Verarbeitungszwecke;
2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.
Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

5.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

5.3 Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden")

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 DSGVO Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

5.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehntenund stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
3. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigten, oder
4. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber den Ihren überwiegen.

5.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und
2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

5.6 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

5.7 Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

5.8 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

5.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde , wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Bayerischer Landesbeauftragte für den Datenschutz
Wagmüllerstr. 18
80538 München
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de


6 Datensicherheit

Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und technischen Möglichkeiten maximal bemüht.

Ihre persönlichen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Dies gilt für Ihre Bestellungen und auch für das Kundenlogin. Wir nutzen das Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer), weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Zur Sicherung Ihrer Daten unterhalten wir technische- und organisatorische Sicherungsmaßnahmen nach Art. 32 DSGVO, die wir immer wieder dem Stand der Technik anpassen.

Wir gewährleisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle können nicht ausgeschlossen werden. Die von uns verwendeten Server werden regelmäßig sorgfältig gesichert.


7 Weitergabe von Daten an Dritte, Keine Datenübertragung ins Nicht-EU-Ausland

Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens.

Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten (etwa Logistik-Dienstleister) erhalten diese personenbezogene Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist.

Für den Fall, dass wir bestimmte Teile der Datenverarbeitung auslagern („Auftragsverarbeitung“), verpflichten wir Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze zu verwenden und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten. Zur Abwicklung der Bezahlung Ihres Ticketkaufs arbeiten wir mit den dafür zertifizierten Bezahldiensten der Computop International GmbH (computop) und der Sofort AG (Sofortüberweisung) zusammen, um eine erhöhte Sicherheit Ihrer Zahlungsdaten zu gewährleisten.


8 Datenschutzbeauftragter

Sollten Sie noch Fragen oder Bedenken zum Datenschutz haben, so wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

Olympiapark München GmbH
z.Hd. des Datenschutzbeauftragten
Spiridon-Louis-Ring 21
80809 München
E-Mail: dsb.extern@olympiapark.de

Bei Aufträgen die über unseren Webshop erteilt werden, stellen wir ggf. eine Servicegebühr für die Abholung an den teilnehmenden Vorverkaufsstellen oder eine Versandgebühr in Rechnung:

  • Versand als Brief - Deutsche Post: 4,90 €
  • Versand per Paketdienst (GLS oder DHL) innerhalb Deutschlands: 8,90 €
  • Versand per Paketdienst (GLS) in das EU-Ausland: 19,90 €
  • Abholung an allen teilnehmenden Vorverkaufsstellen: 2,90 €